Ramelton > Trips > Glencolumbkille  


Glencolumbkille

 

Glencolumbkille is a quiet picturesque little town. It is situated in a valley, which has a sandy beach and splendid cliffs at the Atlantic. You will find dolms, monuments and stone columns in the valley.

It looks like an area from a former time. Most people around Glencolumbkille speak Irish, much more than in other parts of Donegal.

The "Glen of St. Colmcille" is a popular place of pilgrimage. It reminds of the sacred Columba (Gaelic: Colmcille), who lived here and worshiped.

You should also visit the "Folk Village Museum" which depicts rural Donegal lifestyle through the centuries.
Father James McDyer founded it in 1950 that encouraged the locals to cooperate, to sell arts and crafts, and not to emigrate.

 

Glencolumbkille ist ein kleines beschauliches und malerisches Dorf. Es liegt in einem Tal an einer sandigen Bucht und prachtvollen Klippen zum Atlantik. Im Tal findet man Dolmen, Monumente und Steinsäulen.

Es scheint wie eine Gegend aus einer früheren Zeit.
Die meisten Einwohner in dieser Region sprechen irisch, mehr als in anderen Teilen Donegals.

"Glen of St. Colmcille" ist ein populärer Wallfahrtsort.
Er erinnert an den heiligen Columba (gälisch: Colmcille), der hier in der Einsamkeit gelebt und meditiert hat.
Unbedingt besuchen sollte man das "Folk Village Museum", daß das frühere ländliche Leben Donegals dokumentiert. Gegründet wurde dies 1950 von Father James McDyer, der die Einheimischen ermutigte sich zusammenzuschließen um Kunsthandwerk herzustellen und zu verkaufen, anstatt zu emigrieren.

design / copyright by